Unvergessene Zeiten

Von Alex Robinson

12,00  incl. MwSt.

Eine weitere hinreißende Graphic Novel des Kult-Autoren Alex Robinson.

Beschreibung

„Sehen Sie in das blaue Licht und entspannen Sie… Sie tauchen tiefer und tiefer ein…“ Robert Andrew Wicks geht auf eine Mission in die Erinnerung, sein Gegner ist niemand geringerer als – die erste Zigarette, und er stellt sich den Geistern der eigenen High School-Zeit.
Der New Yorker Künstler Alex Robinson gehört zu den wichtigsten und ambitioniertesten neuen US-Autoren im Bereich des Genre der Graphic Novel.

132 Seiten s/w, Softcover

Leseprobe

Pressestimmen

„Robinson holt aus dem schlichten Schwarzweiß seiner Panels alles raus, was geht. Allein wie er den einzelnen Mitgliedern von Andys Auflenseiterclique durch Gesichter und Körperhaltungen Individualität verleiht, zeigt seine Meisterschaft, genauso wie die Virtuosität und Experimentierfreude, mit der er immer neue Kombinationen von Text und Bildebene findet. Damit steht Robinson klar in der Nachfolge seines Lehrers, des Großmeisters Will Eisner, ohne ihn einfach zu imitieren. Warum er zu den am höchsten gelobten Comic-Autoren der Gegenwart gehört, wird auch in seinem bisher kürzesten Band sofort klar. Grandios!“
Quelle: Christian Müller – WDR EINS LIVE

„Den Kampf gegen Zigaretten als Ausgangspunkt für die Story zu nehmen, ist dabei eine richtig schöne Idee. Vor allem da hinter dem Rauchen und den Zigaretten mehr steckt, als der Leser und auch der Protagonist ahnt. Sie sind nicht die Krankheit, sondern das Symptom.“ Quelle: Jons Marek Schiemann, Splashcomics

„Es ist natürlich eine verlockende Vorstellung: Der 40-jährige Robert Andrew Wicks begibt sich in eine Hypnosetherapie, deren Ziel eigentlich darin besteht, ihm endlich das Rauchen abzugewöhnen. Doch anstatt wie vermutet einen spirituell aufgeladenen Spuk zu erleben, befindet er sich urplötzlich wieder auf der High School und erlebt seine Teenagerzeit ein zweites Mal, allerdings mit dem erwachsenen Bewusstsein von seiner eigenen Vergangenheit.“
Quelle: Sven Jachmann, taz, 27.10.2010

„Unvergessene Zeiten ist zugleich Hommage als auch Persiflage auf die Teenie-Epoche, die ihre Tücken und Versuchungen hatte. Robinsons Graphic Novel ist aber viel mehr als ein Coming-Of-Age-Deja-Vu. Auf sensible Weise geht er der Vater-Sohn-Beziehung zwischen Andy und dessen Vater auf den Grund und zeichnet dabei einfühlsame Charakterskizzen.“
Marco Behringer